Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie Ihre personenbezogenen Daten als Mitglied des Karlsruher Bridge-Sport-Club e.V. (kurz „KA BSC“) verarbeitet werden. Sie erklärt, wie der KA BSC Ihre personenbezogenen Daten nutzt, welche Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten ergriffen werden und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

 

Einführung

Der Schutz personenbezogener Daten ist dem KA BSC ein wichtiges Anliegen. Deshalb verarbeitet der KA BSC Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den weiteren anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit.

 

1. Zweck der Verarbeitung, Datenkategorien sowie Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der KA BSC verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um mit Ihnen zu kommunizieren, oder geschäftliche oder mitgliedsrelevante Vorgänge vorzubereiten oder abzuwickeln. In diesem Zusammenhang fällt eine Vielzahl von Verarbeitungstätigkeiten an die nachfolgend aufgeführt werden:

Für die oben genannten Zwecke verarbeitet der KA BSC personenbezogene Daten, die Sie selbst zur Verfügung gestellt haben oder die im Zusammenhang mit Ihrer Mitgliedschaft bei uns anfallen. Es handelt sich hierbei um folgende Datenkategorien:

Weitere personenbezogene Daten fallen an, wenn Sie an Turnieren des KA BSC teilnehmen. Diese Daten werden auf den Webseiten des Vereins veröffentlicht und betreffen:

Der KA BSC verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage der nachfolgend aufgeführten Vorschriften:

Haben Sie im Einzelfall ausdrücklich Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, ist diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 (1) (a) DSGVO).
Der KA BSC verwaltet die Mitgliederdaten gemeinsam mit dem Deutschen Bridgeverband gem. Art. 26 DSGVO.

 

2. Übermittlung und Weitergabe der personenbezogenen Daten

Der KA BSC übermittelt Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des berechtigten Interesses gegebenenfalls an:

 

3. Speicherfristen

Soweit bei der Erhebung keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, wenn diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. handels-, steuer- oder rentenrechtliche Aufbewahrungspflichten) eine längere Speicherung erforderlich machen.

 

4. Widerruflichkeit erteilter Einwilligungserklärungen

In den Fällen, in denen Sie dem KA BSC eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Das bedeutet, dass die vor dem Widerruf erfolgte Verarbeitung auf Basis der Einwilligung rechtmäßig erfolgte.

 

5. Ihre Rechte

Wenn Sie Mitglied des KA BSC sind haben Sie gegebenenfalls das Recht von dem KA BSC:

 

6. Datenschutzbeauftragter

Der Vorstand vom KA BSC unterstützt bei allen Fragen rund um das Thema Datenschutz.
Neben diese Kontaktmöglichkeiten bei dem KA BSC haben Sie aber auch jederzeit die Möglichkeit die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu kontaktieren.
Die für Baden-Württemberg zuständige Aufsichtsbehörde können Sie erreichen unter:

 

7. Verantwortlich für die Verarbeitung

Für die Verwaltung und Pflege der Mitgliederdaten haben ausschließlich folgende Vorstandsmitglieder des KA BSC Zugang zu den Daten:

 

8. Externe Partner der KA BSC

Dienstleister, die Ihre Daten nur in unserem Auftrag und unseren Weisungen verarbeiten dürfen (Art. 28 DSGVO)

Dritte oder Empfänger personenbezogener Daten gem. Art. 4 Abs. 9 und 10 DSGVO zur Abwicklung von Tätigkeiten gem. Art. 6 Abs. 1 lit a) – c) DSGVO
(Stellen, die als Verantwortliche im Sinne des Art. 24 DSGVO agieren)